Perspektive für den Streuobstanbau im Klimawandel

Perspektive für den Streuobstanbau im Klimawandel

Pflanze ich heute einen Obstbau, muss ich die Klimaveränderungen der nächsten Jahrzehnte berücksichtigen. Die Wahl des richtigen Standortes und der passenden Obstart wird immer wichtiger aber auch schwieriger!     

Projektinfos
Projekttitel: Perspektive für den Streuobstanbau im Klimawandel
Projektdauer: September 2023 bis Juni 2024
Projektpartner: Arche Noah, Ingenieurbüro Holler, Andreas Spornberger (BOKU)
Projektförderung: Klimaforschungsprogramm StartClim

Streuobst ist in unterschiedlichen Ausprägungen (Streuobstwiese, Obstbaumallee, Obstacker, Hausobstgarten) in allen Bundesländern anzutreffen. Die langlebige Kulturform, mit einem Baumalter von ca. 100 Jahre, erbringt relevante Ökosystemleistungen, u.a. für den Klimaschutz. Streuobstbestände werden als gefährdet bis stark gefährdet eingestuft. Der jahrzehntelange Rückgang in Österreich hat sich dzt. auf einem Niveau von ca. 4,2 Mio. Bäumen stabilisiert. Das Projekt untersucht die Auswirkungen des Klimawandels auf den Streuobstanbau, die notwendigen Anpassungsstrategie bei Sorten- und Standortwahl, Kulturführung und Kulturform sowie die möglichen Beiträge des Streuobstanbaues zu Klimaschutz und Klimawandelanpassung. 

Ziel ist, Perspektiven für den Streuobstbau im Klimawandel aufzuzeigen, unter der Prämisse, dass die Landnutzungsform ihren multifunktionellen Charakter beibehält. 

Dafür wird der gegenwärtige Kenntnisstand in Wissenschaft und Praxis erhoben, darauf basierend der Forschungsbedarf ermittelt und ein Leitfaden erstellt, der konkrete Empfehlungen, Chancen und Risiken anspricht. 

Abschließend werden Szenarien für den Streuobstanbau in ausgewählten österreichischen Modellregionen (Lungau, Amstetten-Süd und Pöllau Tal) ausgearbeitet.

Bernd Kajtna bernd.kajtna@arche-noah.at

Teile den Beitrag

Visits: 55

Kommentare sind geschlossen.
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Kontakt

ARGE Streuobst

info@argestreuobst.at




Copyright 2022 ARGE Streuobst